3D-laserscan and tacheometry

3D-laserscan & tacheometry

We are really sorry!  But this article isn't just yet translated. Please try again in a few days!

Mit einem 3D Laserscanner wird die Oberflächengeometrie eines Objektes erfasst. Der 3D Laserscanner wird von uns eingesetzt um ein exaktes, absolut formtreues und vollflächiges Aufmaß von Bauwerken, innen wie außen, und auch verschiedener Details durchzuführen. Die Technik zeichnet sich durch hohe Geschwindigkeit, großer Präzision, sowie großer Nachhaltigkeit bei vollständiger Aufnahme aus.
Im Prinzip stellt der 3D Laserscanner eine Weiterentwicklung des motorisierten Tachymeters dar und hat sich mit seiner Vielseitigkeit zu einem Standardgerät in der Architekturvermessung entwickelt. Zwei unterschiedliche Messverfahren werden genutzt und je nach Bedarf eingesetzt. Das Phasenvergleichsverfahren misst mit sehr hoher Präzision (+/- 0,2 cm) aber mit geringerer Reichweite, als mit dem Impuls-Laufzeit-Verfahren arbeitende Geräte. Beide Verfahren eignen sich sehr gut, je nach Zielsetzung, für die Architekturvermessung und Dokumentation. Wir arbeiten mittlerweile seit 2006 mit dieser Technik und können auf viele Projekte zurück blicken, bei denen wir die Technik anwenden und über die anfänglichen Kinderkrankheiten hinaus zur heutigen Alternative zu den traditionellen Messtechniken begleiten konnten.

Das Ergebnis eines 3D Scans ist ein 3D Modell, bestehend aus Millionen von Punkten, wobei jeder Punkt zunächst über die drei Raumkoordinaten beschrieben wird. In diesem vituellen Gebäudemodell ist es jetzt schon möglich einfache Messungen und erste Analsyen durchzuführen. Überlicherweise sind diese Messdaten aber die Grundlage für die Ausarbeitung von beispielsweise CAD Plänen in Grundriss, Schnitt und Ansicht, Deformationsanalysen oder auch Orthofotos.

Die Vollständigkeit der Meßung ist für die Architekturvermessung besonders wertvoll. Mit traditionellen Techniken werden Meßungen immer für einen bestimmten Zweck angefertigt: Einzelne Messungen für die Grundrisserstellung, einzelne Messungen für die Schnitterstellung, einzelne Messungen für Ansichten und Orthofotos. Der 3D Scanner ermöglicht es die gesamte Bauwerksgeometrie innen und aussen vollflächig einzuscannen. Sollte selbst nach Projektabschluß weiterer Bedarf an Plänen und Meßbildern entstehen, können diese Pläne unkompliziert hergestellt werden, da nur noch Zeichenarbeit, jedoch keine zusätzliche Vermessungsarbeit benötigt wird.

Schon seit 2006 beschäftigen wir uns intensiv mit dieser damals noch innovativen Technik im Architekturmaßstab. Heute als Standardanwendung in unserem Fachgebiet auch als „architectural reality capture“ bezeichnet. Sowohl für Aussenflächen als auch für den Innenraum. EKG Baukultur ist für viele Systeme und Einsatzmöglichkeiten in der Architektur in Österreich Erstanwender und berät sowohl Hersteller als auch Anwender im In- und Ausland.


Fehlt noch die Tachymetrie, welche uns in allen geodätischen Belangen (Georeferenzierungen, innere Registrierung verschiedener Laserscans, etc.) sowie bei einfachen fotogrammetrischen Aufgaben unterstützt . Um unseren Kunden größtmögliche Qualität zu gewährleisten arbeiten wir bei geodätischen Belangen ausschließlich mit Konsulenten für Geoinformation zusammen.

GIVE US A CALL

in Austria: +43/1/20856286
in Germany: +49/2351/8948072